MODERN PETS – Sorry. Thanks.

Wieder eine Platte, auf die ich echt lange gewartet habe. MODERN PETS sind nach unfassbar vielen Konzerten, der einen oder anderen EP endlich mit einem neuen Album zurück.

„Sorry. Thanks.“ erscheint am 3. Mai als CD und Download bei CONCRETE JUNGLE RECORDS und als LP auf P.TRASH RECORDS. Trotz Besetzungswechsel an der zweiten Gitarre: Zum Glück hat sich nix geändert, hab ich aber auch ehrlich gesagt nicht erwartet. Wer erwartet das auch von einer Band wie MODERN PETS?
Eventuell sind sie einfach NOCH melodischer geworden, bzw. technisch ausgefeilter, geilere Riffs und Gitarrensolis.

Nachwievor 77′er Punk auf so „halbgestimmten“ Gitarren, noch immer catchy Songs, noch immer sowas wie ADOLESCENTS oder BUZZCOCKS, noch immer mehrstimmiger Gesang, wo jeder der 4 Boys mal randarf. All‘ das direkt in die dreckigen Yuppieschnauzen.
Läuft gut durch die Scheibe, 23 Minuten und direkt wieder von vorne und 23 Minuten und wieder von vorne. Wird nicht langweilig! Leider habe ich nach mehrmaligem Hören (ausser dem vorab ausgekoppelten „Excessive“ und meinen persönlichen Favoriten „Access“ und dem leicht elektroorgel-experimentellen „I‘m Not A Brick“) noch keine wirklichen „Hits“ entdecken können, aber vielleicht liegt das daran, dass es einfach Hit an Hit ist oder so.

Die 10 Songs der Platte wurden nach Angaben der Band in unglaublichen 2 Tagen, unter der Aufsicht von Bretzel Göring (STEREO TOTAL) eingeprügelt, sowas kann man scheinbar als spitzenmäßig eingespielte Live-Band. Hört man auf jeden Fall nicht oder wenn doch, dann macht’s das Ganze nur noch authentischer.

Also ab 3.5. die Augen nach der CD/LP offen halten und ab dem 22.3. schonmal die EP (auf This Chearming Man) kaufen. Lohnt sich!


1 Antwort auf „MODERN PETS – Sorry. Thanks.“


  1. 1 Kenny 22. März 2013 um 12:16 Uhr

    Hey! It’s not 1977 anymore!! You know a genre is dead when it stops inventing itself. I‘m all nuts about 70’s early 80’s punk but this is just ridicolous. Please stop what you‘re doing and go home.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− drei = drei